Sie möchten wissen wie Ihr Unternehmen in den einzelnen Kategorien abgeschnitten hat? Dann loggen Sie sich hier bitte ein:


Technik & Service

Wie setzt das Unternehmen welche technischen Komponenten ein und welchen Service bietet es den Website-Besuchern?

Fotos und Videos unterstützen die Aussagekraft und erhöhen den Informationsgehalt von Textbeiträgen enorm. Bilder, Grafiken, Animationen – die Palette multimedialer Formen ist breit und ermöglicht umfassende Darstellungen verschiedenster Themen. Viele Presse-Websites setzen auf die Macht der Bilder und stellen Medienvertretern Material zur Verfügung, aber letztlich haben wir mehr erwartet. Vor allem Hinweise zur Nutzung von Bildern sind vergleichsweise selten anzutreffen.

Medien

Infochart

  • Media Relations Benchmark 2018 - Bilder

Best Practice

  • Media Relations Benchmark 2018 - Fresenius

    Klarheit bei Fragen zu Nutzungsbedingungen: Fresenius stellt Materialien zur Verbreitung redaktioneller Berichterstattung bereit – „anderweitige Verbreitung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung“.

Wer schnell eine Information sucht, greift im Netz schnell auf die bekannte Suchmaschine mit dem großen G zurück. Suchen Medienvertreter gezielt nach einem Unternehmensnamen und geben zusätzlich „Presse“ in das Suchfeld ein, erwarten sie einen Treffer auf den ersten Plätzen. Immerhin 88 % der von uns analysierten Presse-Websites lassen sich so schnell finden; in fast allen Fällen ist ein Ergebnis auf Platz 1 der Treffer.

Stark ausbaufähig ist allerdings die Ladezeit bei mobiler Suche. Bei 92 % aller untersuchten Presse-Websites sind die mobilen Ladezeiten noch nicht zufriedenstellend optimiert. Der mobilen Ladezeit sollten Sie höchste Aufmerksamkeit schenken, denn Google belohnt schnelle und mobile optimierte Websites.

Mitnehmen, was interessiert: Wer auf einer Presse-Website recherchiert und Material für einen Beitrag sammelt, wird die Warenkorb-Funktion zu schätzen wissen. Dahinter verbirgt sich nichts anderes, als dass Dokumente und Dateien mit einem Klick markiert und in eine Ablage übertragen werden können. Am Ende der Recherche lassen sich die so gesammelten Informationen entweder bequem downloaden oder per E-Mail zusenden. Nur 19 % bieten diese hilfreiche Funktion auf ihrer Presse-Website an.

Best Practice

  • Media Relations Benchmark 2018 - Bayer

    In Bayers umfassenden Medien-Bereich lässt sich bequem Material sammeln und im Download Center herunterladen.

Fazit

Mit dem MR Benchmark 2018 können wir feststellen, dass fast alle Presse-Websites die grundlegenden Anforderungen erfüllen. So stellen 100 % der von uns analysierten Unternehmen ihre Angebote für Medienvertreter in einem News-Bereich zur Verfügung – also auch da, wo die Zielgruppe die Informationen sucht.

Im Detail gibt es aber noch zahlreiche Möglichkeiten, die Medienvertretern wie Journalisten, Redakteuren oder Bloggern die Arbeit erleichtern würden. Funktionen wie Sortierung nach Tags, Warenkorb, Messenger & Chats wie Skype oder WhatsApp sind vereinzelt zwar im Einsatz; aber noch nicht flächendeckend in der Landschaft deutscher Unternehmenskommunikationen anzutreffen.

Insbesondere Media Center scheinen der erste Anlaufpunkt für Medienvertreter zu werden, denn sie bieten umfassende Informationen und erleichtern Recherchen und direkte Kontaktaufnahmen zu den richtigen Ansprechpartnern auf Unternehmensseite.

Viele Unternehmen denken und arbeiten immer digitaler, denn die alte PDF-Denke ist offensichtlich überholt. Vielmehr sind Pressemitteilungen in der Breite im Volltext in HTML verfügbar.

Großes Potential sehen wir in der Ausgestaltung der Dialog- und Interaktionsmöglichkeiten: viele Presse-Websites wirken wie aus der Zeit von Web 1.0. Das Ziel muss sein, sich den aktuellen gegebenen Kommunikationskanälen zuzuwenden, um den Weg des suchenden Medienvertreters auf die eigene Presse-Website zu verkürzen. So findet etwa die Social-Media-Arbeit der Unternehmenskommunikationen hauptsächlich auf Twitter statt.

Den direkten Dialog anbieten, offen und transparent kommunizieren – dafür sind in der Masse die Voraussetzungen noch nicht geschaffen.

Ihr persönlicher MR Benchmark

Neben den hier beschriebenen Aspekten und Kriterien gibt es noch zahlreiche weitere, die einen digitalen Presse-Auftritt auszeichnen. Sie möchten wissen, wie Ihre digitale MR-Kommunikation von Experten bewertet wird und an welchen Stellen Optimierungspotential besteht? Gerne erstellt NetFederation eine individuelle Analyse Ihrer Presse-Website inklusive Handlungsempfehlungen für Sie. Kontaktieren Sie uns gerne!

Auch interessant

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Let’s talk about Media Relations

„Um die Menschen für das Thema zu sensibilisieren und aufzuklären, braucht es Öffentlichkeit.“ – Marc Krüsel über das Media Center der DKMS.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Let’s talk about Media Relations

„Richtig betrieben wird ein Corporate Blog immer seine Berechtigung haben“ – Uwe Knaus von Daimler über Blogs, Blogger & Websites.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

DKMS Media Center

Für die DKMS hat NetFed mit dem Media Center ein Portal zur Kommunikation mit Journalisten & Multiplikatoren entwickelt

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

NetFed MR-Studie

Welche Anforderungen, Bedürfnisse und Wünsche haben Journalisten an die Kommunikation von Unternehmen? Wir haben nachgefragt.

Mehr zu unserem Corporate Benchmark sowie exklusive Einblicke in interessante Praxisbeispiele erhalten Sie auf unserer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung.