Sie möchten wissen wie Ihr Unternehmen in den einzelnen Kategorien abgeschnitten hat? Dann loggen Sie sich hier bitte ein:


Dialog & Interaktion

Welche Möglichkeiten zum Kontakt mit Medienvertretern setzt das Unternehmen ein?

Unter Zeit- und Termindruck wie dem anstehenden Redaktionsschluss ist kaum etwas hilfreicher, als einen Ansprechpartner direkt erreichen zu können. Er gibt belastbare und umfangreiche Informationen, vermittelt Hintergrundwissen und hilft bei allen Fragen weiter.

Es ist erstaunlich, dass Unternehmen an der Stelle vielfach unnötige Barrieren schaffen – Ansprechpartner wie Pressesprecher oder Kommunikationsmitarbeiter lassen sich nach wie vor nicht in jedem Pressebereich finden. Hier sollten Unternehmen nachjustieren, damit sie von Medienvertretern leicht erreicht werden können.

Infochart

  • Media Relations Benchmark 2018 - Ansprechpartner

Wir haben außerdem festgestellt, dass nur 92 % der Unternehmen Kontaktmöglichkeiten zu den Ansprechpartnern angeben! Warum wird hier hinter dem Berg zurückgehalten?

Best Practice

  • Media Relations Benchmark 2018 - Otto

    Ansprechbar, erreichbar, vernetzt: Die Ansprechpartner bei OTTO sind bereit zur Kontaktaufnahme – sogar Links zu den XING-Profilen sind angegeben!

Chat und Direct Messaging stehen für Dialogbereitschaft und schnelle Kommunikation. Sie sind einfach in Websites zu integrieren und können helfen, kurze Fragen schnell und einfach zu beantworten. Doch Kommunikationsabteilungen deutscher Unternehmen sind hier enorm zurückhaltend: Keine einzige Presse-Website bietet Direct-Messaging-Möglichkeiten. Skype? WhatsApp? Facebook Messenger? Fehlanzeige!


Gibt es im MR-Bereich eine Chatmöglichkeit?

  • Media Relations Benchmark 2018 - Chat

Auch der Blick auf Social-Media-Kanäle bringt wenig zu Tage. Eigene Presse-Accounts gibt es quasi nicht. Lediglich 15 Unternehmen loten auf dem Kurznachrichtendienst Twitter Potentiale aus und gehen auf Medienvertreter zu.

Best Practice

  • Media Relations Benchmark 2018 - DB

    Über 7.000 Tweets und 32.000 Follower – die Deutsche Bahn betreibt einen reichweitenstarken Presse-Account auf Twitter.

Auch ein Newsletter ist ein bewährtes Medium, um die eigene Zielgruppe kontinuierlich mit aktuellen Unternehmensinformationen zu bedienen. Mit vergleichsweise wenig Aufwand kann mit einem gepflegten Verteiler eine große Zielgruppe erreicht werden. Doch eine Aufforderung, einen Newsletter zu abonnieren, sucht man auf 61 von 75 Presse-Websites vergeblich.


Gibt es eine Aufforderung einen Newsletter zu abonnieren?

  • Media Relations Benchmark 2018 - Newsletter

Besonders aufgefallen ist uns bei der Analyse, dass 6 Unternehmen einen Login-Bereich auf ihrer Presse-Website anbieten. Wer sich registriert, hat beispielsweise Zugriff auf umfassendes Bildmaterial, auch mit besonderen Verwendungsfreigaben oder kann sich einen Newsletter nach eigenem Bedarf mit eigenen thematischen Vorlieben und Interessen zusammenstellen. Dieser Service ist mit Sicherheit von Vorteil, wenn es darum geht, Medienvertreter mit für sie brauchbaren Informationen zu versorgen.

Best Practice

  • Media Relations Benchmark 2018 - Audi

    Maßgeschneidert und up to date: Im Login-Bereich vom Audi MediaCenter können sich Journalisten für sie passende Newsletter zusammenstellen.

Sie haben Optimierungsbedarf im Bereich von Interaktion und Dialog? Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Auch interessant

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Let’s talk about Media Relations

„Um die Menschen für das Thema zu sensibilisieren und aufzuklären, braucht es Öffentlichkeit.“ – Marc Krüsel über das Media Center der DKMS.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Let’s talk about Media Relations

„Richtig betrieben wird ein Corporate Blog immer seine Berechtigung haben“ – Uwe Knaus von Daimler über Blogs, Blogger & Websites.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

DKMS Media Center

Für die DKMS hat NetFed mit dem Media Center ein Portal zur Kommunikation mit Journalisten & Multiplikatoren entwickelt

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

NetFed MR-Studie

Welche Anforderungen, Bedürfnisse und Wünsche haben Journalisten an die Kommunikation von Unternehmen? Wir haben nachgefragt.

Mehr zu unserem Corporate Benchmark sowie exklusive Einblicke in interessante Praxisbeispiele erhalten Sie auf unserer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung.